Wir würden uns freuen, wenn Sie uns als Team im Januar 2018 erneut Ihr Vertrauen aussprechen. Auf Basis unserer erfolgreichen Zusammenarbeit und unserer Erfahrungen wollen wir mit Ihnen gemeinsam weitere vier Jahre lang die Zukunft unserer TU gestalten.

Wir werden uns gezielt Themen widmen, die sich als Wunsch aus der Universität heraus oder auch auf Grund von externen Gegebenheiten entwickelt haben.

Allen unseren Zielen liegt die Freiheit der akademischen Arbeit in Forschung und Lehre zu Grunde. Diese aktiv zu bewahren und erfolgreich zu kommunizieren ist uns allen ein Bedürfnis.

Im Bereich Forschen und Transfer setzen wir unseren Fokus unter anderem auf die erfolgreiche Teilnahme am Exzellenz­wettbewerb, die Stärkung der Verbund­forschung, die weitere Etablierung von ‚Open Science’ und ‚Citizen Science’ sowie die offene Kommunikation in und mit der Gesellschaft.

In dem Bereich Campus TU Berlin liegt uns vor allem der Abschluss der Systemakkreditierung, die Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie, aber auch unser Einsatz für die Bauakademie am Herzen.

Studierende sind das Herz jeder Universität. Die Einführung einer Lehrverfassung und der Ausbau des Qualitätsmanagements für Lehre haben für uns Priorität.

Was das Thema Arbeiten an der TU Berlin betrifft, richten wir unser besonderes Augenmerk, auf die Implementierung eines Berufungsleitfadens sowie eine Personal­entwicklungs­strategie. Parallel planen wir, die Gleichstellung, die Diversität und die Internationalität an unserer Hochschule auszubauen.

Den akademischen Nachwuchs wollen wir weiterhin in allen Phasen mit innovativen und bedarfsgerechten Instrumenten nachhaltig unterstützen.

Das amtierende Präsidium stellt sich vor

Christian Thomsen

Präsident der TU Berlin
»Ich werde mich auch zukünftig dafür stark machen, unsere akademische Freiheit aktiv gegen alle politischen, religiösen oder auch anderen sachfremden äußeren Einflüsse zu verteidigen.«

Christine Ahrend

Vizepräsidentin der TU Berlin für Forschung, Berufungsangelegenheiten und Nachwuchsförderung
»Forschung und Transfer bedingen sich gegenseitig. Ich will die Stärken der TU wie Interdisziplinarität, exzellente Wissenschaft, innovative Lehre und einen kreativen Wissens- und Technologietransfer besser vernetzen.«

Angela Ittel

Vizepräsidentin der TU Berlin für die Bereiche Internationales und Lehrkräftebildung
»Internationalisierung, Wertschätzung und Chancengleichheit so lauten für mich die Schlüsselworte meiner bisherigen und zukünftigen Tätigkeit. Ich möchte die TU Berlin weiter unterstützen, die Prinzipen der Diversität noch deutlicher zu leben und sich in einem zunehmend internationalen Umfeld optimal zu präsentieren.«

Hans-Ulrich Heiß

Vizepräsident der TU Berlin für Studium und Lehre
»Der digitale Wandel wird auch die Universitäten massiv betreffen. Diesen Wandel will ich aktiv mit und für die TU Berlin gestalten.«