PROF. DR. HANS-ULRICH HEISS:

»Der digitale Wandel wird auch die Universitäten massiv betreffen. Diesen Wandel will ich aktiv mit und für die TU Berlin gestalten.«

»Alle Tätigkeitsbereiche der Hochschulen – Lehre, Forschung und Verwaltung – werden sich im Laufe der digitalen Transformation stark verändern. An der TU Berlin müssen wir uns die Frage stellen, wie wir diese Transformation am besten gestalten wollen. Mein Ziel ist eine umfassende Digitalisierungsstrategie, die ich gemeinsam mit den Beteiligten der verschiedenen Bereiche entwickeln und umsetzen will. Die von mir betreute umfassende SAP-Einführung schafft die Grundlagen dafür, dass die TU auch zukünftig an technologischen Weiterentwicklungen teilhaben kann.

Der erfolgreiche Abschluss der Systemakkreditierung, die Einführung einer Lehrverfassung zur weiteren Stärkung der Qualität der Lehre sowie eine Verankerung von Digitalisierung und Nachhaltigkeit in den Curricula der TU Berlin stehen ganz oben auf meiner Agenda.«

Beruflicher Werdegang

seit 04/2012 Vizepräsident der TU Berlin für Studium und Lehre
seit 2001 Universitätsprofessor für Kommunikations- und Betriebssysteme, Fakultät IV, TU Berlin
1995 – 2001 Universitätsprofessor für Praktische Informatik an der Universität Paderborn
1994 – 1995 HEP-Gründungsprofessur für Verteilte Systeme und Betriebssysteme an der TU Ilmenau
02/1994 Verleihung der Venia legendi für das Fach „Informatik“
1990 – 1994 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Betriebs- und Dialogsysteme der Universität Karlsruhe
12/1993 Habilitation in „Informatik“ an der Universität Karlsruhe
1990 Gastprofessor am Computer Science Department der Universität Helsinki
1988 – 1989 Post-doctoral Fellow am IBM T.J. Watson Research Center, Yorktown Heights, New York
1980 – 1989 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Betriebssysteme der Universität Karlsruhe
12/1987 Promotion in Informatik zum Dr. rer. nat. an der Universität Karlsruhe
1973 – 1979 Studium der Informatik mit Nebenfach BWL (Marketing/Operations Research) an der Universität Karlsruhe, Studienschwerpunkte in Betriebs- und Datenbanksystemen

Forschungsinteressen

Betriebssysteme, Verteilte und Parallele Systeme, IT-Sicherheit, Verlässlichkeit, Leistungsbewertung, Resource Management, Selbstorganisation

Funktionen und Ämter

An der TU:
seit 2017 Mitglied im Supervisory Board von EIT Digital
2007 – 2015 Vertrauensdozent des Cusanuswerks
2009 – 2013 Mitglied des Akademischen Senats
seit 2012 Projektleiter Student Lifecycle Management
2010 – 2012 Koordinator der internationalen EIT ICT Labs-Masterstudiengänge „Security and Privacy“ und „Distributed Systems and Services“
2006 – 2012 Projektkoordinator für mehrere Studentenaustausch- und Dual-Degree-Programme (Spanien, Finnland, Korea, Brasilien, Griechenland)
2006 – 2012 Studiendekan der Fakultät IV (z.B. Entwicklung diverser Dual-Degree-Programme)
2006 – 2012 Mitglied des Fakultätsrats der Fakultät IV
seit 2011 Beauftragter der TU Berlin und Mitglied des Lenkungskreises für den „Software Campus“ (BMBF)
2009 – 2011 Projektleiter von GET-IT (ESF-Projekt zur Anwerbung von Schülerinnen für Studiengänge der Elektrotechnik und Informatik)
seit 2010 Gründungsbotschafter (TU Gründungsservice)
2006 – 2009 OWL-Beirat der TU Berlin
seit 2008 Mitglied des Projektteams zur Einführung eines Qualitätsmanagementsystems für Lehre und Studium an der TU Berlin
2002 – 2008 Vorsitzender der Ausbildungskommission der Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik, damit verbunden: Beauftragter für die Konzeption und Einführung modularisierter B/M-Studiengänge der Fakultät IV
seit 1985 Mitglied in diversen Berufungskommissionen, Prüfungsausschüssen und Ad-hoc-Kommissionen

Außerhalb der TUB:
seit 2015 Mitglied des Vorstands von ASIIN e. V.
seit 2013 Mitglied im Wissenschaftlichen Ausschuss des Deutsch-Argentinischen Hochschulzentrums
seit 2012 Mitglied im Nationalen MINT Forum
2011 – 2015 Mitglied des Executive Board der European Alliance for Subject Specific and Professional Accreditation and Quality Assurance (EASPA)
seit 2005 Mitglied des DAAD-Gutachterausschusses zur Vergabe von Auslandsdozenturen
2015 – 2016 Vorsitzender von 4ING (Fakultätentage der Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten)
2012 – 2015 Vizepräsident von Informatics Europe
2012 – 2015 Mitglied der Arbeitsgruppe „Fachlichkeit und Beruflichkeit“ des Akkreditierungsrats
2008 – 2015 Mitglied der Akkreditierungskommission für Qualitätsmanagementsysteme (Systemakkreditierung) von ASIIN e. V.
2007 – 2015 Mitglied des Vorstands (Board) von Informatics Europe (Europäische Informatik-Fakultäten und -Forschungseinrichtungen)
2010 – 2014 Verantwortlicher für Qualitätssicherung und Akkreditierungder Educational Programs der EIT ICT Labs
2009 – 2014 Präsident des European Quality Assurance Network for Informatics Education (EQANIE e.V.)
2009 – 2014 Vorsitzender des Fakultätentags Informatik der Universitäten der Bundesrepublik Deutschland
2009 – 2014 Mitglied des Vorstands und stellvertretender Vorsitzender von 4ING (Fakultätentage der Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten)
2011 – 2013 Mitglied im Steering Committee des Projekts IGaDtools4MINT: Entwicklung und pilothafte Umsetzung eines Toolkits zur Implementierung von Gender und Diversity Mainstreaming am Beispiel der Informatik (RWTH Aachen)
2008 – 2009 1. Stellvertretender Vorsitzender des Fakultätentags Informatik (Mitglied des Vorstands und Mitglied der Studienkommission 2006-2008)
2005 – 2006 Mitglied der Gutachterkommission für das BMBF-Schwerpunktprogramm „Internet-Ökonomie“
1999 – 2008 Mitglied des Vorstands des Paderborn Center for Parallel Computing
1999 – 2001 Vorsitzender des ADV-Beirats (IT-Board) der Universität Paderborn